Sonntag, 15. Februar 2015

Die Magie der Bücher

Titel: Die Seiten der Welt
Autor: Kai Meyer
Verlag: Fischer FJB
Erschienen am 22. September 2014
560 Seiten
19,99 € [D]
ISBN: 978-3-8414-2165-4

Klappentext: „Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“
Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Cover: Magisch! Wenn man genauer hinsieht, erkennt man die Origamivögel, die im Buch eine Rolle spielen, und die Linien erinnern an Spinnweben, die in einer alten Bibliothek hängen.

Meine Meinung: Lange lag "Die Seiten der Welt" auf meinem SuB, weil es relativ dick ist, habe ich mich nicht rangetraut, aber jetzt habe ich es für die SchockiBooks-Challenge gelesen - und es hat sich gelohnt!
Zur Geschichte muss ich eigentlich gar nicht viel sagen. Wer hätte nicht gerne bibliomantische Kräfte? Allein deshalb sollten Bücherliebhaber dieses Buch lesen.
Kai Meyer hat eine Welt erschaffen, in der man nicht mit Waffen, sondern Büchern kämpft (das erste mal, das mir Kampfszenen gefallen haben), Origamis fröhlich über Regale hüpfen und sogar Möbel sprechen können. Ich wünschte, ich wäre Bibliomantin und würde dort leben! ;-)
Furia ist ein wirklich starkes Mädchen. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als ihr Seelenbuch, doch dann gerät ihre Welt gehörig durcheinander. Trotzdem bleibt sie tapfer, geht ihren Weg und kämpft für alles, was sie liebt.
Dazu gehört auch ihr kleiner Bruder Pip. Ihn mag ich fast noch mehr als Furia. Pip hat Angst vor Clowns (kann ich sogar verstehen...) und schminkt sich deshalb jeden Tag wie einer, damit sie ihn für einen von ihnen halten und ihm nichts tun. Doch dann wird er entführt und hat mit ganz anderem zu kämpfen...
Dann sind da noch Cat und Finnian. Über die beiden sage ich lieber nicht zu viel, aber auch sie sind auf jeden Fall interessante Charaktere, wie eigentlich alle in diesem Buch.

Fazit: Ein echtes Meisterwerk! Kai Meyer hat mich voll überzeugt, er ist einer der besten deutschen Autoren, die ich je gelesen habe. Für alle Bücherliebhaber ist "Die Seiten der Welt" Pflichtlektüre - und alle anderen werden spätestens nach diesem Buch büchersüchtig. 5 von 5 Sternen!



(Text-, Cover- und Zitatrechte: Fischer FJB)

1 Kommentar:

  1. Hey,
    Kai Meyer zählt zu meinen absoluten Liebslingsautoren. Leider hab ich dieses Buch noch nicht gelesen, aber es steht sehr weit oben auf meiner Wunschliste und muss hoffentlich nicht mehr alt zu lange warten.
    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen