Sonntag, 22. März 2015

Von Monstern und Engeln...

Titel: Daughter of Smoke and Bone
Autor: Laini Taylor
Verlag: Fischer FJB
Erschienen am 23. Februar 2012
496 Seiten
16,99 € [D]
ISBN: 978-3-8414-2136-4

Klappentext: Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.

Cover: Ich mag es eigentlich nicht, wenn man Gesichter auf dem Buchcover sieht, aber hier finde ich es okay, weil es teilweise auch noch gezeichnete Flügel zu sehen sind und das Gesicht von den (wunderschönen!) blauen Haaren verdeckt wird. Unter dem Schutzumschlag sieht das Cover aber noch viel besser aus, weil dort das Gesicht gezeichnet ist. Ich finde, das passt such viel besser zum Inhalt, da Karou ja Kunststudentin ist.

Meine Meinung: Ich habe "Daughter of Smoke and Bone" für die Aufgabe "Lies eine SuB-Leiche" der SchockiBooks-Challenge gelesen und bin sehr froh, dass ich es aus dem Regal befreit habe, denn es war wunderschön!
Laini Taylor hat einen wunderschönen Schreibstil, wodurch man sich die Welt, in der das Buch spielt, perfekt vorstellen kann.
Die Autorin entführt uns nach Prag, Paris, Marrakesch und Eretz, eine magische Welt, die ihr im Verlauf des Buches noch kennenlernen werdet.
 Karou, die Protagonistin, ist Kunststudentin in Prag, hat dunkelblaue Haare und lebt bei ihrem Ziehvater Brimstone, dem Wunschhändler. Für ihn erledigt sie "Aufträge": Sie muss von verschiedenen Händlern Zähne abholen.
Ich mochte Karou sofort, weil sie einfach so anders ist. Und damit meine ich nicht nur ihre von Natur aus blauen Haare, sondern auch ihre interessante Persönlichkeit. Sie ist so nachdenklich, ein bisschen melancholisch und ich habe es geliebt, zu lesen, wie sie in ihren Skizzenbüchern zeichnet,
Akiva ist ein Seraph, ein Engel, doch in "Daughter of Smoke and Bone" sind diese ganz und gar nicht freundlich. Akiva's Auftrag besteht darin, die Portale, die zu Brimstone's Welt führen, zu zerstören. Doch es gibt Gründe dafür, dass er so böse und kalt ist: Vor Jahren musste er einen geliebten Menschen sterben sehen...
Die beiden Hauptfiguren sind Teil eines Krieges zwischen "Monstern" und Engeln, doch dann geschieht etwas, das nie hätte passieren dürfen: Sie verlieben sich ineinander...

Fazit: "Daughter of Smoke and Bone" ist eine Geschichte über wunderschöne Monster und grausame Engel, über Wünsche, Liebe und Hoffnung und bietet eine fantastische Welt, interessante Charaktere und eine Handlung, mit der ich nicht gerechnet hätte.
5 von 5 Sternen!

 


(Text-, Cover- und Zitatrechte: Fischer FJB)



Kommentare:

  1. Hallo Lisa,

    über Lovelybooks bin ich auf deinem Blog gelandet und habe auch schon
    das erste Buch gefunden, von dem wir ähnlich begeistert waren.
    Wirst du die Reihe weiterlesen ?

    Ganz liebe Stöbergrüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall! Der dritte Band soll ja im Juli endlich auf Deutsch erscheinen.

      LG
      Lisa

      Löschen