Zuckersüß, und damit meine ich nicht die Rezepte...

Lisa Hess | Freitag, 13. März 2015
Titel: Kirschen im Schnee
Autor: Kat Yeh
Verlag: Magellan
Erschienen am 20. Februar 2015
352 Seiten
16,95 € [D]
ISBN: 978-3-7348-4705-9

Klappentext: Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …

Cover: Ich finde das Cover wunderschön! Es sieht aus wie ein altes Kochbuch und die Pfannkuchen mit Sahne und Kirschen machen direkt Hunger... ;-) Außerdem passt es dank den Kirschen sehr gut zum Titel.

Meine Meinung: Ich liebe dieses Buch! Ende der Rezi. Nein, natürlich nicht, ich verrate euch auch noch, warum ich so begeistert von "Kirschen im Schnee" bin.
Der Schreibstil war leicht und witzig, dadurch hatte ich fast das Gefühl, durch die Seiten zu schweben.
GiGi, die Hauptfigur, ist 12 Jahre alt und geht in die 7. Klasse, aber auf mich wirkte sie eher wie eine 14/15-Jährige. Ich schätze, das kommt daher, dass ihre große Schwester DiDi sie regelmäßig zum Lernen "zwingt". Einerseits findet GiGi das zwar unfair, andererseits weiß sie aber auch, dass ihre Schwester sich eine tolle Zukunft für sie wünscht. Ich mochte GiGi wirklich gern, sie hat einen genialen Humor, ist schlagfertig, klug und einfach süß.
Ihre Schwester DiDi arbeitet in einem Friseursalon, kocht gerne mit dem Kochbuch ihrer verstorbenen Ma und kümmert sich um GiGi. Sie will unbedingt, dass ihre kleine Schwester viel lernt, damit sie nicht auch als Friseurin endet (obwohl DiDi ihren Beruf mag).
Eigentlich verstehen sich die Schwestern gut, doch als GiGi auf eine neue Schule wechselt, Freunde findet und sich ihr eigenes Erfolgsrezept aufbaut, kommt es zu Problemen zwischen den beiden. Dabei spielen die Klassenzicke, ein Lippenstift, Galileo Galilei und Kirschen eine große Rolle...
Das besondere an "Kirschen im Schnee" ist, dass sich zwischen den Kapiteln immer wieder Rezepte aus dem Kochbuch von GiGi's und DiDi's Ma befinden. Und die klingen einfach nur lecker! Beim Lesen hatte ich ständig Hunger... ;-)

Fazit: Eigentlich hatte ich ein leichtes, lustiges Kinderbuch erwartet, aber es ist noch viel mehr. "Kirschen im Schnee" ist eine rührende Geschichte über Freundschaft, die erste Liebe und zwei absolut tolle Schwestern, die für wirklich jedes Alter geeignet ist. Lieblingsbuch-Alarm! Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.




(Text-, Cover- und Zitatrechte: Magellan Verlag)

Danke an den Magellan Verlag für das Leserundenexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen