Freitag, 8. Mai 2015

Der Winter naht

Titel: Das Lied von Eis und Feuer - Die Herren von Winterfell
Autor: George R. R. Martin
Verlag: blanvalet
Erschienen am 14. Dezember 2010
576 Seiten
15,00 € [D]
ISBN: 978-3-442-26774-3

Klappentext: Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Cover: Schlicht, aber schön. Es zeigt das Wappen der Starks mit ihrem Leitspruch: "Der Winter naht".

Meine Meinung: Eigentlich wollte ich "Das Lied von Eis und Feuer" ja gar nicht lesen, aber weil ich ständig von dieser Reihe gehört habe (und zwar hauptsächlich Gutes), habe ich beim Bloggerportal ein Exemplar angefragt. Ich hatte nicht damit gerechnet, eins zu bekommen, weil die Reihe so beliebt ist und ich dachte, es gäbe keine Rezensionsexemplare mehr, aber siehe da, jetzt liegt genau so ein Rezi-Exemplar gelesen bei mir zu Hause - zum Glück! Es war wirklich so toll, wie alle sagen, vielleicht sogar noch besser. 
Am Anfang fand ich den Schreibstil und auch die ganzen Familien und Häuser sehr kompliziert, aber schon ab etwa 50 Seiten wird alles viel verständlicher und richtig spannend. Lasst euch also nicht entmutigen, wenn ihr am Anfang etwas verwirrt seid! ;-)
Die Geschichte wird aus der Sicht von mehreren Hauptfiguren erzählt, hauptsächlich von Familienmitgliedern der Starks, aber auch andere spielen eine wichtige Rolle. 
Die Welt von "Das Lied von Eis und Feuer" ist ein mittelalterliches Fantasy-Reich mit vielen verschiedenen Gegenden und Familien, die alle ganz unterschiedliche sind und genau das macht das Buch so interessant, Auch die einzelnen Hauptcharaktere sind nahezu perfekt ausgearbeitet und ich wusste nie, wen ich nun mögen oder hassen sollte, weil alle ihre guten und bösen Seiten haben. Das macht für mich ein tolles Buch aus.
Außerdem hat das Buch einen genialen, sarkastischen Humor, vor allem Tyrion Lennister, eine der Hauptfiguren, hat mich immer wieder zum Lachen gebracht, aber auch die Kommentare der anderen waren teilweise richtig lustig.
Am Ende gab es zwar keinen richtigen Cliffhanger, aber trotzdem bleiben viele Fragen offen und es wird so viel Spannung aufgebaut, dass man unbedingt weiterlesen muss. Wer also keine Lust auf (lange) Reihen hat, sollte die Finger von diesem Buch lassen - die Reihe hat 10 Bände!

Fazit: "Das Lied von Eis und Feuer" ist ein großartiges Fantasy-Meisterwerk mit tollen Ideen, einer spannenden Geschichte und interessanten Charakteren, Ein Muss mit jedem High-Fantasy-Fan!
5 von 5 Sternen!


(Text-, Cover- und Zitatrechte: blanvalet)

Danke an das Bloggerportal für dieses Meisterwerk!
  


Kommentare:

  1. Huhu!

    Naja einen Cliffhanger kann es ja noch nicht richtig geben, denn das Buch ist ja noch nicht vorbei. :D Es gibt 5 englische Bücher (2 sollen noch kommen) und im Deutschen sind sie immer auf zwei Bücher aufgeteilt. Sprich du hast jetzt die erste Hälfte vom ersten Buch "Game of Thrones" gelesen. Am besten du liest sofort "Das Erbe von Winterfell", sonst vergisst man wieder alles. :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Die Reihe muss ich unbedingt mal anfangen :)


    Ich folge dir übrigens via GFC und würde mich freuen, wenn du bei mir mal vorbei schauen würdest.

    Liebste Grüße aus Hamburg
    Jenny von http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen