Flammen und Tränen

Lisa Hess | Freitag, 19. Juni 2015
Achtung! Spoilergefahr! Das ist der zweite Band einer Reihe. Hier findet ihr meine Rezension zum ersten Band.

Titel: Promise - Die Flammentänzerin
Autor: Maya Shepherd
Verlag: /
Erschienen am 14. Dezember 2014
313 Seiten
10,99 € [D]
ISBN: 978-1-5055-4861-7

Klappentext: Nea ist nur knapp dem Flammentod entkommen. Ausgerechnet Miro, ihr totgeglaubter bester Freund, hat sie gerettet. Aber er ist nicht mehr derselbe, denn er wird von den Carris als Gott des Chaos verehrt. Nea weiß nicht, ob sie ihm überhaupt noch trauen kann. Zudem gehen in der Sekte komische Dinge vor sich. Die Anhänger der Carris benehmen sich wie willenlose Zombies, die den Befehlen von Urelitas hörig sind. Zusammen mit ihren Freunden entwickelt Nea einen Plan, um sich ihre Freiheit zurück zu erkämpfen. Wird Miro dabei auf ihrer Seite stehen? Kann sie weiter auf Arras‘ Hilfe zählen?

Cover: Perfekt! Es passt super zum ersten Band und auch zum Inhalt.

Meine Meinung: Wie auch beim ersten Band durfte ich an einer LovelyBooks-Leserunde zum Buch teilnehmen. Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht!
Auch in "Die Flammentänzerin" gibt es viel Action, Spannung und vor allem große Emotionen.
Maya Shepherds Schreibstil lässt sich wie immer flüssig und leicht lesen.
Am Anfang des Buches bekommt der Leser eine Zusammenfassung zum ersten Band. Danach geht es direkt los mit der Geschichte.
Diesmal erfahren wir mehr über die Seuche und die Carris, z.B. die Symptome der Krankheit und wie das Leben bei den Carris organisiert ist.
Auch die einzelnen Charaktere bekommen mehr Tiefe. Einige bekannte Figuren kommen wieder und auch einige neue tauchen auf.
Nea selbst gehört langsam zu meinen Lieblingsheldinnen. Im zweiten Band ist sie noch stärker, aber auch viel emotionaler. Das sie Miro nach so vielen Jahren wiedergefunden hat, bringt sie ziemlich durcheinander, trotzdem versucht sie, ihren eigenen Weg zu gehen und vor allem, das Richtige zu tun. Ihre Gefühle sind immer glaubwürdig, auch wenn sie manchmal nicht meinen eigenen entsprochen haben.
Die Handlung ist wirklich mitreißend, vor allem, weil sie so emotional ist und man alle Figuren ziemlich gut verstehen kann, sogar, wenn man sie nicht mag.
Durch "Die Flammentänzerin" erfährt man, was wahre Freundschaft und Liebe sind.

Fazit: "Die Flammentänzerin" ist eine großartige Fortsetzung zu "Die Bärentöterin". Voller Spannung, Action, unerwarteter Wendungen und Emotionen! Ich kann den 3. Teil kaum abwarten!
5 von 5 Sternen!


(Text-, Cover- und Zitatrechte: Maya Shepherd)

Danke an Maya Shepherd für das Leserundenexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen