Donnerstag, 18. Februar 2016

Folge der schwarzen Motte...

Titel: Dark Wonderland - Herzkönigin
Autor: A. G. Howard
Verlag: cbt
Erschienen am 24. November 2014
464 Seiten
17, 99 € [D]
ISBN: 978-3-570-16319-1

Klappentext: Alyssa kann Blumen und Insekten flüstern hören, eine Gabe, die schon ihre Mutter um den Verstand brachte. Denn sie sind die Nachfahrinnen von Alice Liddell – besser bekannt als Alice im Wunderland. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, kann Alyssa ihr Erbe nicht mehr leugnen, sie muss jenen Fluch brechen, den Alice damals verschuldet hat. Durch einen Riss im Spiegel gelangt sie in das Reich, das so viel finsterer ist, als sie es aus den Büchern kennt, und zieht dabei ihren besten Freund und geheime Liebe Jeb mit sich. Auf der anderen Seite erwartet sie jedoch schon der zwielichtige und verführerische Morpheus, der sie auf ihrer Suche leitet. Aber wem kann sie wirklich trauen?

Cover: Ich finde das Cover sehr hübsch, vor allem, weil es perfekt zur Geschichte und zur geheimnisvollen Stimmung des Buches passt. Blumen und Insekten spielen eine große Rolle in "Dark Wonderland", was man auch auf dem Cover erkennen kann.

Meine Meinung: Nachdem die liebe Tessa mir mehrmals von "Dark Wonderland" vorgeschwärmt hat, habe ich es mir von meinem Weihnachtsgeld endlich gekauft und ich muss sagen: Es ist wirklich großartig!
A. G. Howards Schreibstil ist wunderschön, detailreich und bringt dem Leser die Geschichte auf eine ganz besondere Art nahe.
Alyssa ist eine sympathische Protagonistin. Ich mochte sie schon zu Beginn des Buchs, allerdings fand ich sie nach einigen Ereignissen im Wunderland noch toller und glaubwürdiger.
Jeb war meiner Meinung nach allerdings etwas nervig und klischeehaft. Manchmal war er aber auch sehr süß... ;-)
Morpheus war mit Abstand mein Lieblingscharakter. Er war manchmal böse, oft aber auch wirklich bezaubernd. Man kann ihn nicht in irgendeine Schublade stecken, dafür ist er einfach zu perfekt. ♥
Bevor ich euch noch spoilere, höre ich jetzt lieber auf, euch von Morpheus vorzuschwärmen ;-)
Das Wunderland in diesem Buch ist ganz anders, als wir es von Lewis Caroll kennen: Düster und auch ein wenig gruselig. Es gibt zwar viele Anspielungen auf das Original, allerdings sind die Kreaturen, die in dieser Welt ihr Unwesen treiben, sehr viel gefährlicher und teilweise auch ein bisschen ekelig oder angsteinflößend.
Insgesamt fand ich das Buch wirklich schön, es hatte sowohl Action als auch Liebe, Spannung und emotionale Szenen und ein bittersüßes Ende. Allerdings finde ich, das kein zweiter bzw. dritter Band nötig wäre. Aber für meinen Morpheus werde ich die Trilogie natürlich weiterlesen. ;-)

Fazit: Ein absolutes Muss für alle "Alice im Wunderland"-Fans, die auch mit düsteren und gruseligen Szenen klarkommen und sich sowohl Spannung als auch Emotionen wünschen.
5 von 5 Sternen!


(Text-, Cover- und Zitatrechte: cbt)

1 Kommentar:

  1. Hey,
    tolle Rezension, ich liebe die Bücher auch total. Hoffentlich erscheint bald Band drei der Trilogie! :)
    Liebste Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen