[Rezension] Half Lost

Träumen von Büchern | Dienstag, 24. Mai 2016
Achtung! Spoilergefahr! Das ist der dritte Band einer Trilogie. Hier findet ihr meine Rezension zum ersten Band.

Titel: Half Lost
Autor: Sally Green
Verlag: Penguin
Erschienen am 31. März 2016
352 Seiten
10,45 € [D] (Taschenbuch)
ISBN: 978-0-1413-5090-5

Klappentext: Nathan Byrn is running again. The Alliance of Free Witches has been all but destroyed. Scattered and demoralized, constantly pursued by the Council's Hunters, only a bold new strategy can save the rebels from total defeat. They need the missing half of Gabriel's amulet - an ancient artifact with the power to render its bearer invincible in battle.

But the amulet's guardian - the reclusive and awesomely powerful witch Ledger - has her own agenda. To win her trust, Nathan must travel to America and persuade her to give him the amulet. Combined with his own Gifts, the amulet might just be enough turn the tide for the Alliance and end the bloody civil war between Black and White witches once and for all...

Cover: Das schönste Cover der ganzen Trilogie! Es sieht echt bezaubernd aus, oder? Und im Nachhinein passt es auch perfekt zum Inhalt...

Meine Meinung: Ich habe lange darauf gewartet und nun ist der dritte Band dieser perfekten Trilogie endlich da. Und Sally Green hat mich nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil.
"Half Lost" beginnt direkt dort, wo "Half Wild" endet. Es geht sofort spannend weiter, wir lernen neue Charaktere kennen und lesen, wie sich Nathan, Gabriel und Co. weiterentwickeln.
Nathan ist nach der Schlacht am Ende des zweiten Bandes völlig traumatisiert, wütend und aggressiv. Er denkt nur noch an die Rache an Annalise und vergisst dabei seine Freunde und vor allem Gabriel. Doch trotz allem ist er nach wie vor ein sympathischer Charakter, mit dem man mitleidet und für den man sich ein Happy End wünscht,
Gabriel ist auch im dritten Teil so perfekt, wie wir ihn kennen. Was soll man zu ihm noch groß sagen? Mein absoluter Lieblingscharakter! ♥
Auch die Nebenfiguren sind großartig ausgearbeitet. Und genau das liebe ich an Sally Greens Büchern: Jede Figur hat Ecken und Kanten, mein weiß nie so richtig, ob man sie lieben oder hassen soll.
Die Geschichte ist unglaublich spannend aufgebaut und endet herzzerreißend. Ich will ja nicht spoilern, aber legt euch am besten Taschentücher bereit.
Um es kurz zu machen: Das Buch ist einfach nur perfekt!

Fazit: Der krönende Abschluss einer perfekten Trilogie! ♥ "Half Lost" hat einfach alles, was ein gutes Buch haben muss.


(Text, Cover- und Zitatrechte: Penguin)

1 Kommentar:

  1. Ich wusste gar nicht, dass Teil 3 schon draußen ist! Da kriege ich sofort wieder Lust auf die Reihe ^^ Hoffentlich kommen die Übersetzer auch mal in die Pötte...

    AntwortenLöschen