Mittwoch, 15. Februar 2017

[Valentine's Week] Die schönsten Zitate zum Thema Liebe

Hallo meine Lieben!
Willkommen zum 3. Tag der Valentine's Week! Hattet ihr einen schönen Valentinstag? Heute möchte ich euch die süßesten und romantischsten Zitate zum Thema Liebe vorstellen.


(Kleine Vorwarnung: Manche Zitate habe ich nur auf Englisch gefunden, also nicht wundern)

Beginnen wir mal mit meiner Lieblingstrilogie - "Nach dem Sommer" von Maggie Stiefvater:

»Sie war Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.« (Sam über Grace - so süß ♥)

»Du bist wie ein Lied, das ich als Kind kannte und dann wieder vergessen habe, bis ich es auf einmal wieder hörte.« (Grace über Sam - noch süßer ♥)

»Er schmeckte kühl, nach Pfefferminz und Winter, doch seine Hände, die sanft in meinem Nacken lagen, versprachen lange Tage und Sommer, die Ewigkeit. Ich fühlte mich benommen, als bekäme ich keine Luft, als würde sie mir geraubt, sobald ich einatmete. Sam lehnte sich auf dem Sofa zurück, nur ein kleines Stück, und zog mich in seinen Schoß, dann beugte er sich über mich und küsste und küsste mich, so zart, als wäre mein Mund eine Blume, deren Blütenblätter er mit einer zu festen Berührung verletzten würde.«

»Dies ist eine Geschichte über Liebe. Ich wusste nicht, dass es so viele Arten von Liebe gibt, und auch nicht, was Menschen aus Liebe alles tun. Ich wusste nicht, dass es so viele Arten des Abschieds gibt.«

»Du machst es einem leicht, dich zu lieben.«

»Es gibt keinen besseren Geschmack als jemandes Lachen in deinem Mund.«

»'You two are too cute,' the counter girl said, setting two cups piled with whipped cream on the counter. She had a sort of lopsided, open smile that made me think she laughed a lot. 'Seriously. How long have you been going out?' 
Sam let go of my hands to get his wallet and took out some bills. 'Six years.'
I wrinkled my nose to cover a laugh. Of course he would count the time that we’d been two entirely different species. 
'Whoa.' Counter girl nodded appreciatively. 'That’s pretty amazing for a couple your age.' 
Sam handed me my hot chocolate and didn’t answer. But his yellow eyes gazed at me possessively—I wondered if he realized that the way he looked at me was far more intimate than copping a feel could ever be. 
I crouched to look at the almond bark on the bottom shelf in the counter. I wasn’t quite bold enough to look at either of them when I admitted, 'Well, it was love at first sight.' 
The girl sighed. 'That is just so romantic. Do me a favor, and don’t you two ever change. The world needs more love at first sight.'«  

»I was suddenly overwhelmed by what an incredible person this boy was, standing in front of me, and by the fact that he was mine and I was his.«  

»And then I did laugh, even though the future was a dangerous place, because I loved her, and she loved me, and the world was beautiful.«

»Cole kissed me.. It was the sort of kiss that would take a long time to recover from. You could take each of our kisses, from the very first moment we'd met and put them on a slide in a microscope, and I was pretty sure what you'd find. Even an expert would see nothing on the first one, and then on the next one, the start of something - mostly outnumbered, easily destroyed - and then more and more until finally this one, something that even the untrained eye could spot. Evidence that we'd probably never be cured of each other, but we might be able to keep it from killing us.« 

Weiter geht es mit Maggie Stiefvater's Buch "Rot wie das Meer":

»Sie beide sind schon ein seltsames Pärchen. Sie sind doch eins, oder?« »Wir sind noch in der Vorbereitungsphase.«

»I say, 'I will not be your weakness, Sean Kendrick.' Now he looks at me. He says, very softly, 'It's late for that, Puck.'«

»'That's a poor match, Sean Kendrick,' says a voice at my elbow. It's the other sister from Fathom & Sons, and she follows my gaze to Puck. 'Neither of you are a housewife.' 
I don't look away from Puck. 'I think you assume too much, Dory Maud.'
'You leave nothing to assumption,' Dory Maud says. 'You swallow her with your eyes. I'm surprised there's any of her left for the rest of us to see.'«

»It's easy to convince men to love you, Puck. All you have to do is be a mountain they have to climb or a poem they don't understand.« 

Auch Antonia Michaelis hat in "Niemand liebt November" etwas wirklich Wichtiges und vor allem Wahres über die Liebe zu sagen:

»Man braucht keinen Grund, um jemanden zu lieben.«

Ein berührendes Liebesgeständnis findet man auch in "Half Wild" von Sally Green:

»I can't not be with you, Nathan. [...] I can't walk ten paces away from you without it hurting me. I treasure every second with you. Every Second. More than you know. [...] I'll be your friend forever. I'll help you with each breath I take and I'll stay with you. I love you, Nathan. From the day I met you, I loved you and I love you more each day.«

Die berührende Lovestory in "Mein Herz und andere schwarze Löcher" lässt mich bis heute nicht los, vielleicht auch wegen dieser Zitate:

»Ich glaube, was Roman sagen will, ist: dass er und ich beide im Dunkeln stehen und dass dies etwas Vertrautes, etwas Tröstliches an sich hat. Aber tröstlich ist nicht gleich schön. Ich muss an seine Skizze denken. Das Mädchen, das er gezeichnet hat, ist schön. Dieses Mädchen ist nicht wie der graue Himmel. Sie ist voller Hoffnung. Hoffnung ist schön.
Schon deshalb will ich nicht, dass wir weiter in der Dunkelheit bleiben. Ich möchte kein grauer Himmel sein. Ich möchte, das wir Hoffnung finden. Gemeinsam.«

»Dinge, die für den anderen wichtig sind, kommen einem selbst plötzlich spannend und faszinierend vor, auch wenn sie, bei Licht betrachtet, ziemlich banal sind.«

Weiter geht es mit "Accel World" von Reki Kawahara:

»[...] ich denke immer nur an dich, bin dabei mal glücklich, mal traurig. So fühlt sich also Liebe an... Es ist so schön... Ein wahres Wunder.«

»[...] eigentlich braucht Liebe keine Gründe.«

Anna Todd gibt uns in ihrer "After Passion"-Reihe auch ein paar Hinweise zur Liebe:

»[...] Herzen brechen nur, wenn man verliebt ist.«

»Dass er dich nicht auf die Art lieben kann, wie du es dir wünschst, heißt nicht, dass er dir nicht alle Liebe gibt, die er geben kann.«

Wie wahr... Maya Shepherd lässt ihre Protagonistin in "Die Flammentänzerin" sagen:

»Vielleicht erkennen verletzte Seelen einander.«

Dem kann ich nur zustimmen! 

Jetzt kommen wir aber endlich zu meinem Lieblingsbuch, und glaubt mir, das ist voll von zuckersüßen Zitaten:

»You're magic.«

»Read to me, sweetheart.«

»She smiled, and her eyes started to drift downward.
»Cather...«
Back up to his eyes.
»You know that I'm falling in love with you, right?«

»God, she wanted to tackle him and roll around in him like a cat in a field of daisies.«

»I'm rooting for you.«

»I choose you over everyone.«

»I miss you.«
»That's stupid,« she said. »I saw you this morning.«
»It's not the time,« Levi said, and she could here that he was smiling. »It's the distance.«

Sowas will man als Mädchen hören, oder? ♥♥♥

Das war es auch schon wieder mit den Zitaten. Welche davon gefallen euch am besten?

Ich hoffe, ihr habt einen großartigen Tag!

Ganz liebe Grüße
Lisa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen