[Rezension] Nur drei Worte

Lisa Heß | Mittwoch, 20. September 2017
Titel: Nur drei Worte
OriginalTitel: Simon vs The Homo Sapiens Agenda
Autor: Becky Albertalli
ÜbersetzeR: Ingo Herzke
Verlag: Carlsen
Erschienen am 26. Februar 2016
Einzelband
Genre: Young Adult
320 Seiten
Preis: 16, 99 € [D]
ISBN: 978-3-551-55609-7

Klappentext:
Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Zitat:
„Was ist denn ein Dementor?“
Also echt, ich fasse es nicht. „Nora, du bist nicht mehr meine Schwester.“
„Ist also irgendein Harry-Potter-Zeugs“, sagt sie.
("Nur drei Worte", Seite 49 (c) Becky Albertalli/Carlsen)

Kaufgrund:
Schon seit "Nur drei Worte" erschienen ist, habe ich ausschließlich Gutes über Becky Albertalli und Simons Geschichte gehört. Viele ernannten es zu ihrem neuen Lieblingsbuch, und nachdem ich unbedingt mal wieder ein neues LGBTQ+ Buch lesen wollte, konnte ich gar nicht anders, als mir dieses Buch zu kaufen :-)

Cover/Ausstattung:
Obwohl (oder gerade weil) das Cover so schlicht ist, finde ich es einfach unglaublich schön. Wer das Buch gelesen hat, erkennt das Motiv auf dem Schutzumschlag natürlich sofort wieder, da die dazugehörige Szene wahnsinnig süß war. Aber auch ohne Schutzumschlag sieht das Buch sehr hübsch aus, also ein perfektes Accessoire für uns Buchliebhaber ;-)

Titel:
Ich finde es toll, dass sich sowohl der Original-Titel als auch der deutsche Titel jeweils auf ein Zitat aus dem Buch beziehen. Ich liebe es, wenn man dann beim Lesen ganz langsam erkennt, was der Titel bedeutet.

Schreibstil:
Beckys Schreibstil ist einer der angenehmsten und vor allem lustigsten, aber auch einer der emotionalsten, die ich je gelesen habe. Sie hat es auf jeder Seite geschafft, mich entweder zum Lachen oder zum Weinen zu bringen, oft sogar beides auf einmal.

Protagonist/in:
Simon ist ein wahnsinnig liebenswürdiger Hauptcharakter. Er hat einen wundervollen Humor und man fiebert über das ganze Buch hinweg mit ihm mit, egal, ob es nun gerade gut läuft oder ob er vor Problemen steht (und glaubt mir, davon hat er einige). Er hat seine Stärken und Schwächen und definitiv nicht perfekt, sondern macht auch Fehler, was ihn noch viel sympathischer macht. Noch dazu ist er ein kleiner Harry Potter Nerd ;-) Insgesamt also ist er ein Prota, den man gerne auch im echten Leben kennen würde.

Nebencharaktere:
Auch die Nebencharaktere des Buches sind sehr gut ausgearbeitet, alle mit Ecken und Kanten und jeder auf seine eigene Art ein wenig schräg. Eigentlich verliebt man sich in jeden von ihnen eine bisschen ;-) Besonders gern mochte ich Simons beste Freundin Leah, weil ich ihre Situation sehr gut nachvollziehen konnte und ich finde, dass wir uns ein wenig ähneln. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass sie bald ihr eigenes Spin-Off bekommt <3

Plot:
Ich fand die Idee unglaublich süß und auch sehr realistisch, da ich mir gut vorstellen kann, dass so etwas auch im echten Leben passieren könnte. Leider wurde ich vor dem Lesen darüber gespoilert, wer Blue ist, aber hätte ich es nicht gewusst, wäre ich nie im Leben selbst darauf gekommen. Besonders toll fand ich auch, wie im Buch mit dem Thema Mobbing und Homophobie umgegangen wird. Die Situationen, in denen diese Dinge thematisiert werden, sind sehr ehrlich und realitätsnah dargestellt, geben aber auch Hoffnung darauf, dass man mit seinen Problemen nicht allein ist und das es sehr oft doch wieder besser wird. Schon allein deshalb ein lesenswertes Buch!

Stimmung beim Lesen:
Kennt ihr diesen WhatsApp-Emoji mit den Herzchen-Augen? Das war ich beim Lesen von "Nur drei Worte" ;-) Gefühlt alle drei Zeilen musste ich entweder wie blöd grinsen, verständnisvoll nicken oder mir die Tränen wegwischen. Die Lovestory zwischen Simon und Blue ist so herzzerreißend süß, man möchte das Buch am liebsten nie wieder weglegen <3

Fazit:
Definitiv das süßeste Buch, dass ich seit langem gelesen habe. Wenn ich nur daran denke, kann ich gar nicht mehr aufhören zu grinsen :) Lieblingsbuch-Alarm <3
5 von 5 Sternen!


Kommentare:

  1. Huhu!

    Oh, mir war gar nicht klar, dass das Buch auf deutsch erschienen ist – wahrscheinlich, weil der Titel so anders ist. Irgendwie hätte ich auch erwartet, dass sie dann das Titelbild übernehmen.

    Das englische Buch steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Bis jetzt habe ich es erfolgreich vermieden, mit spoilern zu lassen, wer Blue ist! :-D

    Eine richtig schöne Rezi, die direkt noch mehr Lust auf das Buch macht! :-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Buch, was du da vorgestellt hast :) Ich kenne es noch nicht aber interessieren würde es mich :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey du :)

    "Simon VS. the Homo Sapiens Agenda" liegt schon ein Weilchen auf meinem SUB, aber nach deiner Rezi habe ich richtig Lust es zu lesen. :)

    Liebe Grüße

    Tanja
    wort-welten.blogspot.de

    AntwortenLöschen